Zuverlässige Trennung von Abfällen und Verwertung von organischen Fraktionen zu Bioenergie
Homepage von BTA International

Lohja

Innerhalb von nur zwölf Monate nach der Vergabe der schlüsselfertigen Erweiterung der Biogasanlage Topinoja gewinnt BTA eine weitere GASUM-Ausschreibung - die Planung und Errichtung der Biogasanlage Lohja.

Diese Anlage wird jährlich ca. 40.000 Tonnen Bioabfälle, Gewerbeabfälle und Lebensmittelreste von Fähren & Schiffen, sowie 20.000 Tonnen verschiedene Schlämme verarbeiten.

Es wird erwartet, dass die Biogasanlage Lohja etwa 50.000 Tonnen organischen Dünger und mehr als 40 GWh Biogas pro Jahr produziert. GASUM erwartet, dass die Portfolioerweiterung durch das Lohja-Projekt den finnischen Biogasmarkt weiter ankurbeln und die Nutzung von Biogas als Kraftstoff für den Transport fördern wird.


Fakten zum Projekt

Projekt:Lohja
Land:Finnland
Abfallart:

Bioabfall, Gewerbeabfälle, Speisereste, Industrieschlamm, Fettabscheiderinhalte

Durchsatz:

60.000 Tonnen/Jahr

Inbetriebnahme:2. Hälfte 2020
Endkunde:Gasum Oy

 

Anlagenbereiche:

• Separate Annahmelinien für Industrieschlamm und Fettabscheiderinhalte
• Annahmelinie Speisereste
• Annahmelinie Bioabfall und gewerbliche Abfälle
• BTA® Hydromechanische Aufbereitung
• Nassvergärung
• Hygenisierung mit Wärmerückgewinnung
• Entwässerung
• Interne Prozesswasseraufbereitung und -management