Zuverlässige Trennung von Abfällen und Verwertung von organischen Fraktionen zu Bioenergie
Homepage von BTA International

Historie

1983/84Gründung der REA GmbH und der BTA Biotechnische Abfallverwertung GmbH & Co. KG als Unternehmensverbund zur Entwicklung und zur Vermarktung von Abfallaufbereitungstechnologien.
1984/86Entwicklung des grundsätzlichen technologischen Konzepts mit der FH München. Erster Einsatz des BTA® Pulpers.
1987-199510 Jahre Pilotanlage in München-Garching zur Entwicklung eines marktreifen nassmechanischen Aufbereitungsverfahrens: Test zu Verfahrentechnik, Material, Verschleiß, Praxistauglichkeit; Optimierung zum BTA® Prozess mit verschiedenen Abfällen kommunalen, gewerblichen und landwirtschaftlichen Ursprungs
1991Erste industrielle anaerobe Nassvergärungsanlage für Bioabfall basierend auf dem BTA® Prozess in Helsingoer, Dänemark. Danach weiterer Einsatz von Know-how, Komponenten und Systeme der nassmechanischen Aufbereitung sowie des BTA® Verfahrens in verschiedenen Anlagen zur Vergärung von Abfällen.
1997-1999Internationale Lizenznehmer:
- in Italien: Biotec Sistemi S.r.l.
- in Nordamerika: CCI Canadian Composting Inc.
- in Japan: Hitachi Zosen Corporation
2000Erste landwirtschaftliche Biogasanlage von BTA in Karlshof, Deutschland
2004Lizenznehmer in UK/Irland: Enpure Ltd.
2006Erster Auftrag zur Sanierung einer bestehenden nass-mechanischen Aufbereitung in EcoParc I, Barcelona, Spanien.
2007BTA und Agraferm Technologies AG gründen gemeinsam die BTA International GmbH zur Bündelung ihrer langjährigen Erfahrung.
Die BTA International wird operative Einheit der Agraferm Gruppe für die anaerobe Behandlung von Abfällen.
Seit 2007Weiterentwicklung der Technologie und Anmeldung neuer Patente. 15 Projekte wurden seither in Europa und Nordamerika realisiert.

Nach oben