Baden-Baden, Deutschland

AnlagennameBaden-Baden
Inbetriebnahme1993
LandDeutschland
Substrat Bioabfall,
Kapazität 5.000
Lieferumfang ausführlichAbfallannahme
Mechanische Aufbereitung (Schraubenmühle)
BTA® Hydromechanische Aufbereitung
Fest-Flüssig-Trennung
EndkundeStadt Baden-Baden

 

Baden-Baden, eine der ersten BTA Anlagen, wird nun schon seit fast 30 Jahren erfolgreich betrieben. Dabei ist in der Anlage noch das Originalequipment in Betrieb.

Der Betrieb zeichnet sich über die vielen Jahre durch eine sehr hohe Verfügbarkeit aus, u.a. dank des sehr robusten Equipments und der effizienten Abtrennung der Störstoffe.

In einem ersten Schritt    wird der Bioabfall mit einem Frontlader einer Schraubenmühle aufgegeben, wo die Abfalltüten geöffnet und der Abfall vorzerkleinert wird. Anschließend wird der Abfall dem BTA® Abfall Pulper zur Abtrennung der Leicht-und der Schwerfraktion und anschließend der BTA® Gritabscheidung zur Entfernung der Gritfraktion zugeführt.

Die gereinigte Suspension wird zu einer Entwässerungsstufe gepumpt. Die feste Phase wird in einem Container gesammelt. In einer nahegelegenen Kompostierungsanlage wird diese mit Grünabfällen zur Erzeugung von Qualitätskompost gemischt.
  
Die flüssige Phase wird in die beiden Faultürme der Kläranlage gepumpt, auf dessen Gelände sich die Aufbereitungsanlage befindet, und hier zusammen mit dem Klärschlamm co-vergoren. Die gelöste Organikfraktion wird fast vollständig in Biogas umgewandelt und erhöht nicht die Schlammmenge. So konnte die ursprünglich erzeugte Biogasmenge deutlich gesteigert werden.  

Worüber können wir Sie noch informieren?